www.AutoTeiledirekt.de/automarke.html
Allgemeines

Kennzeichen

Die Forschung

Besucher-Zähler

Letztes Update
Kennzeichen > BRD seit 1956 > Prüfplaketten


HU-Plaketten


Zum Nachweis der erfolgten technischen Hauptuntersuchung wird seit 1961 eine runde 35-mm-Prüfplakette am hinteren Kennzeichen über dem Bindestrich angebracht.

Seit 1961 gibt es in Deutschland Nummernschild-Plaketten über die erfolgte und erfolgreiche Hauptuntersuchung.


Die nach oben zeigende Zahl auf dem Aufkleber gibt den Monat der nächsten fälligen Überprüfung an, die Jahreszahl steht direkt in der Mitte.

Ein Beispiel für das Ablesen des nächsten HU-Termins.


Jährlich wechselt die Farbe der Plaketten, wobei der Rhythmus sich im Laufe der Jahrzehnte änderte: Mit der ersten Plakette für das Jahr 1961 kam die Farbe weiß, 1962 grün, 1963 gelb und 1964 blau. Diese Reihenfolge hielt sich bis 1973 (wiederum weiß), 1974 gab es dagegen braune Plaketten, gefolgt von rosa, grün, gelb, blau und orange.

 
Alte HU-Plaketten der 1960er und 1970er Jahre. (Privatsammlung)


Erst 1980 etablierte sich der Farb-Rhythmus, der bis heute für HU- und AU-Plaketten gültig ist: braun - rosa - grün - orange - blau - gelb.

Bis einschließlich 1982 waren die Monatsangaben auf den Plaketten im Uhrzeigersinn angeordnet, mit Verordnung aus dem Jahr 1980 wurde jedoch die Reihenfolge entsprechend geändert, d.h. ab 1983 verliefen die Monate gegen den Uhrzeigersinn, um die Überwachung im laufenden Verkehr zu vereinfachen.

 
Von 1982 auf 1983 erfolgte der Wechsel der Anordnung der Monatszahlen. (Privatsammlung)




AU-Plaketten


Zum 01. April 1985 wurde die sechseckige AU-Plakette eingeführt, die zur Signalisierung der erfolgten Abgasuntersuchung (AU) bzw. Abgassonderuntersuchung (ASU) auf das vordere Kennzeichenschild über den Bindestrich geklebt bzw. gesteckt wird. Der Farbrhythmus ist hierbei der gleiche wie bei den HU-Aufklebern.

 
Die AU-Plakette ist sechseckig und wird seit dem 01.04.1985 geklebt. (Privatsammlung)